Die Werke am Zürichsee,
Küsnacht

Ein Werkgebäude für die Gemeinden Zumikon, Küsnacht und Erlenbach nach Minergie-P-Standard.
Die neuen Baukörper sind als kubisch einfache Volumen gestaltet, die frei zueinander auf dem Betriebsgelände stehen. Die Fassaden des oberirdischen Betriebsgebäudes sind geschossweise geschichtet. Die Schichten variieren in der Breite, sodass dem einfachen Prinzip der Bandfenster eine zusätzliche Komplexität verleiht wird. Den Fensterbändern ist eine zweite Glasebene vorgeblendet, die als zusätzlicher Witterungs- und Lärmschutz dient. Die transparenten Schichten wechseln sich mit den geschlossenen Schichten der Brüstungen ab, die mit Metall verkleidet sind. Die dem Betriebsgebäude nachgeordneten Gebäude (Lager und Aussenlager) übernehmen die Materialisierung des Hauptgebäudes und bilden so mit dem Betriebsgebäude eine Einheit.